Sie befinden sich hier:

Herzlich Willkommen auf der neuen Internetseite des ET 403

Diese Seiten dienen der Information eines Vereinsprojektes vom Eschenauer Kulturlokschuppen (Seku) e.V. zur Reaktivierung eines der legendären Schienenfahrzeuge der deutschen Verkehrsgeschichte.

Der Elektrotriebwagen (ET) 403/404 wurde Anfang der 70er Jahre in einer Stückzahl von nur drei Zug-Einheiten gebaut, die aus je zwei Triebköpfen (403) und Mittelwagen (404) bestanden. Zehn Fahrzeuge sind dieser Kleinserie sind heute noch vorhanden, wenn auch in einem sehr schlechtem Zustand.

"Aus 3 mach 1" ist das Mindest-Ziel dieser Aktion. Bitte helfen und unterstützen Sie uns bei diesem Projekt, das bereits angelaufen ist.

Reisen Sie mit uns durch diese neue Homepage, durch die Geschichte, durch die Zukunft in einem einmaligen Zug der besonderen Art und erfahren Sie mehr zum Schnell-Triebwagen, zu unserer Idee und zu unserem Projekt.

Mit freundlichen Grüßen

Mario Wolf
Webmaster

Spendenaufruf

Wir haben uns ein großes Ziel gesetzt: Erhalt des ET 403, eines der formschönsten, interessantesten und schnellsten Züge der Deutschen Bundesbahn der siebziger und achtziger Jahre. Hierfür bitten wir um Ihre Unterstützung. Denn allein werden wir dieses Ziel nicht erreichen.

Gesuche und Angebote

Über Hinweise, wo Gegenstände, Pläne und Zeichnungen noch vorhanden sein könnten, freuen wir uns sehr.

ET403 - Geschichte

Die Geschichte dieser Triebzüge ist genauso faszinierend wie die Technik und ihr Design.

ET403 – Technik

Wegen der charakteristischen Front- gestaltung bekam der Zug die Spitz- namen Donald Duck und Weißer Hai.

Fanseite

Der ET 403 hat in Deutschland und weit über die Grenzen hinaus viele Freunde und Anhänger. Mit großer Aufmerksamkeit verfolgen sie das Geschehen über das Internet und deren vielfältige Portale. Dabei ist neben unserer Seite die Fanseite et403.de von Pit Meyer ein großer Anlaufpunkt. Dort finden Sie noch mehr Fakten und Details zu diesem einmaligen Triebzug.

Homepage-Fahrgäste
Besucher gesamt:
55795